Jugend musiziert und tanzt 2003

Jugend musiziert und tanzt

Am 28. Juni 2003 ging der Vorhang der Bühne im Vereinshaus des Show-Orchesters Rheingau-Mitte nur für die jüngsten Mitglieder des Vereins auf. Unter dem Motto "Nachwuchs musiziert und tanzt" präsentieren sich alljährlich die verschieden Ausbildungsgruppen des Vereins und zeigen ihr Können. In diesem Jahr machten die "Tanzmäuse" im Alter zwischen fünf und acht Jahren zusammen mit den Fortgeschrittenen im Alter zwischen neun und zwölf Jahren den Anfang. Gemeinsam zeigten sie einen "Besentanz", der sich bei beiden Gruppen großer Beliebtheit erfreut und außerdem einen erheblichen Spaßfaktor garantiert. Bei diesem Tanz liegen zwei Besenstile überkreuz auf dem Boden und zur immer schneller werdenden Musik springen die Kinder über die Besenstile. Bei der darauf folgenden "Kuscheltierparty" der jüngsten Tanzausbildungsgruppe konnten die Zuschauer sehen, dass den Kindern das Tanzen spielerisch beigebracht wird. Der Tanz umschreibt das Aufwachen am morgen mit anschl. Morgentoilette und dem Spielen mit den Kuscheltieren. Die kleinen waren mit ihrem "Kuscheltiertanz" zur Musik aus dem Dschungelbuch "Versuchs mal mit Gemütlichkeit" wenig später ein weiteres mal auf der Bühne zu sehen.
Nach dem ersten Tanzblock positionierten sich die Kinder der musikalischen Früherziehung zusammen mit Ihrer Ausbilderin Katja Back auf der Bühne. Die vier verschiedenen Flötengruppen bestehend aus insgesamt 16 Flötenkinder, im Alter zwischen fünf und neun Jahren, nahmen das Publikum mit auf eine "musikalische Reise durch Entenhausen". Seit Februar diesen Jahres wurde auf Grund der hohen Nachfrage erstmals eine Vorschulgruppe gebildet. Die musikalische Reise begann wie alle Märchen mit den Worten: "Es war einmal - denn so fangen alle Märchen an - ein wunderschöner Sommermorgen in Entenhausen.....", dazu spielten die Flötenkinder "Alle meine Entchen". Die Geschichte wurde durch die passenden Lieder immer wieder mit Flöteneinlagen unterbrochen. Im Anschluss an die Flötengruppen kamen die Instrumentalausbildungsgruppen nach und nach auf die Bühne. Verschiedene Musikstücke wie: "Bruder Jakob", "Old Mac Donald" und "Tom Dooley" waren auf dem B-Horn, der Klarinette oder dem Saxophon zu hören. Ein weiterer Augenschmaus war der "Stabtanz" der älteren Tanzausbildungsgruppe. Zur Musik von "Safri Duo" wurden moderne Elemente des Jazztanzes mit Figuren aus dem Majorettentanzen verknüpft. Ein weiterer Höhepunkt des Nachmittags war das Konzert des Jugend-Orchesters. Dieses wurde im Jahre 2000 gegründet und besteht zur Zeit aus 32 aktiven Jugendlichen im Alter zwischen elf und fünfzehn Jahren. Einmal in der Woche bekommen die Jugendlichen Unterricht bei ihren Ausbilder und ein weiteres mal trifft man sich zusammen mit dem Dirigent des Orchesters Karl-Heinz Bresser zur Orchesterprobe. Mit beachtlichem Erfolg spielte das Orchester Hits wie: "Your'll be in my heard", "King of the Road", und "Sommer holiday". Dank der hohen Motivation der Kinder und Jugendlichen, die das ganze letzte Jahr auf diesen Auftritt hingearbeitet, geübt und geprobt hatten wurde dieser Nachmittag zu einem vollen Erfolg für alle Beteiligten.

Drucken