Weingau-Mitte 2010

Unsere Veranstaltung "WEINGAU-MITTE / EIN FEST DER SINNE" fand am am 4. und 5. September zum zweiten Mal statt.

Namhafte Rheingauer Weingüter und das Team um Heinz Roder vom Zehntenhof präsentierten an beiden Tagen eine harmonische Weinauswahl und kulinarische Köstlichkeiten zu moderaten Preisen, im festlich geschmückten Außenbereich rund um unser Vereinsheim des Show-Orchester Rhg.-Mitte.

Bilder vom Samstagabend:

 

CIMG1952
CIMG1953
CIMG1954
CIMG1955
CIMG1956
CIMG1957
CIMG1958
CIMG1959
CIMG1960
CIMG1961
CIMG1962
CIMG1963
CIMG1964
CIMG1965
CIMG1966
CIMG1967
CIMG1968
CIMG1969
CIMG1970
CIMG1971
CIMG1973
CIMG1974
CIMG1975
CIMG1976
CIMG1977
CIMG1978
CIMG1979
CIMG1980
CIMG1981
CIMG1982
CIMG1983
CIMG1984
CIMG1985
CIMG1986
CIMG1987
CIMG1988
CIMG1989
CIMG1990
CIMG1991
CIMG1992
CIMG1993
CIMG1994
CIMG1995
CIMG1996
CIMG1997
CIMG1998
CIMG1999
CIMG2000
CIMG2001
CIMG2003
CIMG2004
CIMG2004_bearbeitet-1
CIMG2006
CIMG2007
CIMG2008
CIMG2009
CIMG2011
CIMG2012
CIMG2014
CIMG2015
CIMG2016
CIMG2017
CIMG2018
CIMG2019
PICT0302
01/65 
start stop bwd fwd

 

 

Bilder vom Sonntag:

 

CIMG2020
CIMG2021
P1000075
P1000076
P1000077
P1000078
P1000079
P1000080
1/8 
start stop bwd fwd

 

  

Der WIESBADENER KURIER schrieb dazu:

(ku). Jazz und Swing vom Feinsten, eingebettet in stimmungsvolle, Weinfestatmosphäre, erlebten zahlreiche Gäste bei der Veranstaltung „Weingau-Mitte“. Das Show-Orchester Rheingau-Mite hatte zum „Fest für alle Sinne“ bei freiem Eintritt auf sein geschmücktes Außengelände in Winkel eingeladen hatte. Schon vom nahegelegenen Parkplatz war der typisch jazzig-schmissige Sound des Show-Orchesters zu hören, der auch den ein oder anderen Spaziergänger nach Betreten des Geländes spontan verweilen ließ.

400 Stunden Arbeit

„Herzliche Gemütlichkeit“, wie es die Winkeler Weinkönigin Katharina I. in ihrer Begrüßungsrede beschrieb, durchströmte das gesamte Außengelände. Gleich am Eingang lud ein schmucker Weinstand lokaler Winzer ein und gab den Blick auf die das Fest umrahmenden, champagnerfarbenen Zelte frei, unter denen in edlem Mintgrün und weißem Tuch umhüllte Bänke und Tische apart in Reihe standen. Elegante Stuhlhussen und Schleifen gaben der Dekoration noch den letzten Schliff. Um den Genuss der Sinne perfekt zu machen, hatten die Organisatoren auch an ein abwechslungsreiches kulinarisches Angebot mit der klassischen Folienkartoffel, pikanten Garnelenspießen Rindersteak und Apfelstrudel , kredenzt vom Team des Zehntenhofs. Ein Highlight, auf das Orchester-Vorsitzender Hans Ettingshausen seine Gäste aufmerksam machte, war die Außenbühne, die nagelneu im Zentrum der idyllischen Weinfestatmosphäre trohnte. Und auf der die Musiker unter Leitung von Charly Bresser Melodien von Glenn Miller und Louis Armstrong spielten.

„25 Aktive haben über 400 Stunden an unserer neuen Bühne gearbeitet“, bemerkte Ettingshausen weiter und dankte allen Firmen, die das Projekt mit unterstützt hatten. Zur Freude aller Musiker überreichten Bürgermeister Paul Weimann und Erster Stadtrat Michael Heil dem Orchester einen Scheck, der bei der Finanzierung der Bühne helfen soll. Dann ging es schwungvoll mit Swing, Filmmelodien und einem stilechten „Blues Brother“-Spezial weiter.

Die Gäste waren begeistert. Darunter auch ein Ehepaar aus Gelnhausen, das sich gerade mit dem Wohnmobil auf Rheingau-Tour befand und per Internet kurzfristig vom musikalischen Weinfest erfahren hatte. „Die Vielfalt des Orchesters und das stilvolle Ambiente sind wirklich toll. Wir sind zum ersten Mal im Rheingau und haben hier oben auf dem Parkplatz unseren Stellplatz“, sagte das Ehepaar angetan.

Und so wurde der mitreißende Big Band Sound auf dem illuminierten Festgelände, mit allen Sinnen und unter wärmenden Heizstrahlern, bis in den späten Abend hinein intensiv genossen. Am Tag darauf erfrischte der Chris Paulson beim Frühschoppen-Konzert mit Blues, Country und Rock´n´Roll bei herrlichem Spätsommerwetter sein Publikum.

Drucken