Night of Music 2010

jo_finale
nom10_0023
nom10_0033
nom10_0080
nom10_0139
nom10_0162
1/6 
start stop bwd fwd

 

Der WIESBADENER KURIER (Claudia Kroll-Kubin) schrieb dazu:

KONZERT Show-Orchester Rheingau-Mitte brilliert mit neuem Repertoire / Auch der Nachwuchs überzeugt

Seit Oktober haben sie geprobt. Am vergangenen Samstagabend war es dann soweit. Beim traditionellen Familienabend, der "night of music", präsentierte das Show-Orchester Rheingau-Mitte sein neues Repertoire im bis auf den letzten Platz besetzten Vereinsheim. Ein Auftakt, der die neue Spielsaison nicht besser hätte einleiten können.

Gleich zu Beginn nahm das Jugendorchester sein Publikum mit "Gonna Fly Now" schwungvoll-schmissig mit auf musikalische Fahrt. Unter der Leitung von Michael Schlemmer überzeugten die rund 50 Jugendlichen im Alter zwischen elf und 23 Jahren mit auf den Punkt gespielten Sätzen.

 

Zwölf neue Stücke

Nach der Begrüßung der Gäste, darunter auch Staatssekretärin Petra Müller-Klepper, Landrat Burkhard Albers sowie Stadtrat Michael Heil und Stadtverordnetenvorsteher Roland Laube, stellte Vorsitzender Hans Ettingshausen den fest verankerten, familiären Charakter des Show-Orchesters heraus. Und erklärte, dass der neue Namen der Jahresauftaktveranstaltung, "night of music", die Musik noch stärker in den Fokus rückt.

Der Saal johlte vor Freude, als Dirigent Charly Bresser mit dem Stammorchester und neuem Musikprogramm auf der Bühne kräftig loslegte. Zwölf neue Stücke haben die Vollblutmusiker seit Oktober einstudiert. Die vielen Einzelproben, zweimal wöchentliche Orchesterproben und ein komplettes Probenwochenende haben sich bezahlt gemacht - Big Band Sound vom Feinsten. Ob mit "Peter Gunn", "Singing in the rain", "Ich war noch niemals in New York" oder "Big Spender" - die Musiker verströmten ein Feuerwerk der Töne, das durch anspruchsvolle Soli gekrönt wurde. Auch mit ganz neu interpretierten Stücken, wie bei "Amazing Grace", überraschte die Truppe um Charly Bresser durch eine extra Portion Dynamik.

Am 7. und 9. Mai feiert das Jugendorchester sein zehnjähriges Bestehen mit einem großen Geburtstagskonzert. Einen Vorgeschmack erhielten die Gäste mit einem frischen "Abba"-Medley und dem Beatlers-Klassiker "Hey Jude". Eine Zugabe ließ da nicht lange auf sich warten. Kurzerhand wurde sie von den jungen Musikern mit "Mädchen lach doch mal", einem Song der "Wise Guys", im Stehen gesungen.

Der Gospelchor "Xang" aus Wiesbaden war ein weiteres Highlight. Unter der Leitung von Gerhard Müller präsentierten die 25 Sängerinnen und Sänger eine prickelnde Mischung aus Gospel, Funk und Soul. Und der Saal belohnte die Gäste für Stücke wie "House of the Lord" oder "Shut the door", mit reichlich Applaus.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft im Show-Orchester wurden Patrick Gottwald, Erich und Käthe Klier, Sandra Palinkas, Heinz Roder und Christian Zimmermann geehrt. Und Gotthard Charissé, "der Mann mit der Posaune", erhielt für seine 30 aktiven Jahre vom Hessischen Musikverband eine besondere Auszeichnung. Ein von Stadtrat Michael Heil an den Vorsitzenden Ettingshausen überreichter Scheck über 3000 Euro für die lang ersehnte neue Terrasse, die nun erstmals beim musikalischen Event "Weingau Mitte", am 4. und 5. September zum Einsatz kommen könnte, war ein weiteres Schmankerl des Abends.

Nach mehrfachem Szenenapplaus und Ovationen verabschiedete das "große" Orchester mit "Music was my first love" die begeisterten Zuhörer in die milde Frühlingsnacht.

Drucken