Familienabend 2006

Familienabend 2006

Nach den Oktoberfesten beginnen im November die ersten Vorbereitungen für den Familienabend im März. Die Musiker studieren neue Stücke ein. Die Tanzformation hat sich einen Teil davon ausgesucht und die Proben dafür laufen. Weihnachtszeit und Jahreswechsel bescheren eine kurze Unterbrechung, aber von Januar bis März wird eifrig geprobt, gebastelt, geschneidert. Das Ergebnis konnte sich aber am vergangenen Samstag (18. März 2006) sehen lassen.

 Traditionelle Eröffnung


Mit dem Radetzky-Marsch wurde der Abend eröffnet. Vorsitzender Hans Ettingshausen und Marion Zimmermann begrüßten vor allem die Ehrenmitglieder, Bürgermeister Weimann und Landrat Albers und blickten bei einem Gläschen Sekt auf die vergangene Saison zurück bevor das Orchester mit Tuxedo Junction einen Griff in die Glenn Miller Kiste machte und sich danach mit The Final Countdown von der rockigen Seite zeigte. Danach wurden drei aktive (Micheael Schlemmer, Dominique Zieske, Matthias Berg) und zwei passive Mitglieder für 10 bzw. 25 Mitgliedschaft geehrt. Herbert Pflug vom Hessischen Blasmusikverband ehrte mich (P.Hartmann) für 30jährige sowie Karl-Heinz Bresser und Eberhard Sailer für 40jährige aktive Mitgliedschaft.

Es folgte ein Einzeltanz von "get Up!". Danach wurde die Leiterin der Tanzformation Mareike Winkel verabschiedet.

Nun war endlich das Jugend-Orchester an der Reihe. Der ganze Stolz der Rhg-Mitte Jugendarbeit hat nur noch wenig Unterstützung von Musikern aus dem Stammorchester nötig. Dirigent Karl-Heinz Bresser hat die 35 jungen Leute gut im Griff. Neben den schon bekannten Stücken kam mit "Venus" zum Abschluß auch was Neues zu Gehör. Das Publikum war beeindruckt.

Jugend-Orchester

 

Eine ganz besondere Überraschung erlebte Vorsitzender Hans Ettingshausen. Auf Initiative seines Vorgängers und Ehrenvorsitzenden und selbst Inhaber dieser Auszeichnung Günter Maus bekam er von Landrat Burkhardt Albers den Ehrenbrief des Landes Hessen überreicht. Honoriert wurden damit die erbrachten Leistungen von Hans Ettingshausen, der seit 1973 dem Vorstand angehört und sich über Beisitzer, Jugendzugleiter, Geschäftführer zum 1. Vorsitzenden hochgearbeitet hat.

Ehrenbrief

Nach einer kleinen Umbaupause begann das einstündige Showprogramm des Orchesters, das sich erstmals mit der neuen Uniform präsentierte. Mareike Winkel führte gekonnt durch die Themenblöcke "Bigband Sound", "Rock" und "Sunshine Feeling". Folgende Titel waren zu hören: Fanfare for the common man, Goody Goody, Lassus trombone, All that jazz, Mack the knife, Proud Mary, For once in my life, Bohemian Rhapsody, Summer of 69, Time of my life, Rock Season, Walking on sunshine, Viva la Samba. Eindrucksvoll unterstützt wurde das Orchester von der Tanzformation, die in immer wechselnden Kostümen bis hin zum original Samba-Dress den Gesamteindruck enorm bereicherten.

Showprogramm

Viva la Samba

Drucken