Dritte Tokajfahrt 2003

Verfasst am .

Tokaj (Ungarn) 2003

Den meisten war zwar klar, dass man sich auf 20 Stunden Busfahrt (einfach) einstellen mußte - allerdings wurden es bei der Hinfahrt feiertagsbedingt schon 23 Stunden. Zum 15. Weinlesefest der Oestrich-Winkeler Partnerstadt Tokaj in Ungarn waren wir eingeladen und im Schülerinternat der Stadt untergebracht. Samstags waren die beiden Auftritte auf dem Marktplatz angesetzt, die beide trotz feucht-kalter Witterung die Publikumsmassen anzogen. Der Sonntag stand zur freien Verfügung. So wurde dieser hauptsächlich in den zahlreichen Kneipen von Tokaj verbracht. Etwas alleine gelassen fühlten wir uns vom Partnerschaftsverein, der uns bei unserem letzten Besuch 1996 wesentlich besser unterstützt hat. Montags nach dem Frühstück ging es schon wieder heim. Wir erreichten den Rheingau dienstags gegen 6 Uhr.

Die lange Busfahrt

es tut gut mal zu stehen

Quälender Stau durch Budapest

kleiner Umzug bei Regen

Tokaj am Abend

Drucken